Video - Hortense von Gelmini rezitiert ihr Gedicht "Du o Mensch"

Lauteres Herz

 

Ganz arm

sonst nichts

 nichts sonst

die Not ist groß

manches zuviel

werde bereit

erfüll´ die Zeit

schaff´ Raum in dir

für IHN allein

ganz arm

sonst nichts

nichts sonst

und du wirst leben

 NICHTS  ALS  WORTE!  -  NICHTS  ALS  WORTE?

 

Von Worten durchwaltet

strebt unser Geist zu begreifen

welch' lebendige Ur-Glut hat sie entfacht?

 

Worte - deren Wirkmacht Zeichen

tief der Wahrheit Ursprung gleichen!

 

 Wir haben sie vernommen

nehmen sie zu eigen

prägen Absichten

Worte nichts als Worte:

"betören, zerstören, vermitteln

verletzen, verheißen, verleumden

versprechen, besetzen"!

 

Sterblicher Zunge entweichend

schwindet ihre göttliche Kraft

- nichts als Worte -

rühren einander unheilvoll auf 

als gelte es der Wirklichkeit Sein

selbstherrlich in Besitz zu nehmen.

 

Ohnmächtig mächtig sind Worte

deren Klang

in Zeit und Raum

vor GOTTES ewigem WORT verhallen!

 

Wer je - unter dem Horizont geschöpflichen Seins

 vermöchte dies  heilige Mysterium zu enthüllen

welches sich vor aller Welt

zum ZEUGNIS der WAHRHEIT

im WORT inkarnierte?

 

 

Hortense von Gelmini am 1.11.2000